Freundschaftsturnier in Wallisellen

Am vergangenen Samstag, 8. Mai 2004 trafen sich die Judo-Vereine Diessenhofen, Wipkingen und Wallisellen zu einem Freundschaftsturnier. 24 Kinder standen um 10 Uhr auf den Matten und harrten auf Ihre Wettkämpfe. In den folgenden zwei Stunden durften dann auch zahlreiche spannende und abwechslungsreiche Zweikämpfe bewundert werden. Einige davon endeten mit Ippon, dem sofortigen Gewinn der Begegnung. Doch nicht alle Kämpfe endeten, wie man dies erwartet hätte. Das ist das Schöne am Judo-Wettkampf. Nur wer von Anfang bis Ende konzentriert ist, kann punkten. Eine Sekunde unaufmerksam und schon liegt man am Boden. Viele Kinder standen zum ersten Mal einem fremden „Gegner“ gegenüber und waren dementsprechend nervös. Doch nach vier Kämpfen war dies verschwunden und es wurde energischer versucht, die im Training gelernten Würfe anzusetzen. Schön, wenn es dann auch gelang. Allen Kindern herzlichen Dank fürs Mitmachen. Nur durch Kämpfen lernt man das Prinzip des Judos: „Siegen durch Nachgegen“.

JJ: Neue Gradierungen

Rolf Hartmann hat am 6. April mit Bravour die Prüfung zum Gelben Gurt geschafft.

Herzliche Gratulation.