Spezielbericht: Kinder erziehen oder Judo unterrichten?

“Ich möchte mein Kind bei Ihnen zum Judo anmelden“, sagt eine energisch klingende Mutter am Telefon zu mir. Auf meine Frage, wie alt das Kind denn sei, antwortet sie: “Jens wird in drei Monaten vier Jahre, aber er ist so unkonzentriert und wild und der Kinderarzt meint, Judo sei für ihn in dieser Entwicklungsphase genau das Richtige!“ Welcher Judoclub-Vorsitzende, Vereins- trainer oder Geschäftsführer hat solche Telefonate nicht schon geführt. Immer jünger werden die Mitglieder in unseren Judovereinen, immer kürzer deren Verweildauer. Und immer häufiger geht es Eltern nicht darum, dass ihre Kinder Judo lernen, sondern in
schwierigen Entwicklungsphasen therapeutische Unterstützung erhalten.